Bitburger Kreispokal 1. Runde

30
Juli
2019

geschrieben von DDH

  1. Runde Kreispokal – Die Arminia siegt in einem packenden Spiel 5:4 gegen den SSV Golbach

 

Da steht sie vor der Tür, die neue Saison 2019/2020, in der wir nach hervorragender letzter Saison inklusive verdientem Aufstieg, nun in der B-Klasse antreten

Startschuss des Fußballjahres ist wie immer die erste Runde im Kreispokal. Hier empfingen wir den SSV Golbach, ebenfalls B-Ligist, jedoch weitaus etablierter in dieser Klasse. Da wir aber das Heimrecht auf unserer Seite hatten, konnte man im Vorhinein gut und gerne von einer ausgeglichenen Ausgangssituation sprechen. 

In der Vorbereitung auf das Spiel lief leider nicht alles so rund, wie sich das Trainer Knips vorgestellt hat, hinzu kam eine ausbaufähige Trainingsbeteiligung in den ersten Wochen. Da unser Team aber weitestgehend zusammen blieb und wir durchaus eingespielt sind, war dies zu verkraften.

Um 15 Uhr pfiff die Unparteiische Isabelle Strunk die Partie an. Ich glaube, die ersten 20 Minuten kann man wirklich als absoluten Traumstart bezeichnen, denn wir führten nach dieser Anfangsphase bereits 3:0.

In der 4. Minute bekamen wir einen indirekten Freistoß ca. 25-30 Meter vor dem Tor zugesprochen. Dank des nassen Rasens und den durchaus talentierten Freistoßschützen in unseren Reihen konnte Alex Ritter den Ball mit einem unhaltbaren, wuchtigen Schuss in der linken unteren Ecke unterbringen, nachdem Jost diesen leicht angetippt hatte. Nur eine Minute später setzte sich Diallo nach einem langen Ball von Burns stark gegen die Verteidiger Golbachs durch und netzte zum 2:0 ein. Ein Auftakt nach Maß! Während Golbach die längeren Ballbesitzphasen hatte und versuchte vor unser Gehäuse zu kommen, versuchten wir nun erstmal den Laden dicht zu halten durch spätes Anlaufen und konzentriertem Verteidigen. So konnten wir den ein oder anderen Konter fahren! In der 21. Spielminute setzten wir noch eins drauf, nachdem Diallo den Ball vorne erlaufen und halten konnte, legte er quer auf Louis (nachfolgend Birdy genannt), der endlich und damit meine ich wirklich endlich sein erstes Pflichtspiel Tor für unsere Farben erzielte. Es hat auch lang genug gedauert. Lässig schob er ca. 10 Meter vor dem Tor den Ball von Diallo ins kurze Eck. Gehen wir nun einfach mal davon aus, dass der Knoten geplatzt ist. 

In Folge dessen kam Golbach jedoch immer besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Möglichkeiten. Immer wieder kombinierten sie sich über die Flügel durch. So war es in der 23. Minute ein Foulspiel von Phippo am Golbacher Flügelstürmer, der zum Pfiff der Unparteiischen führte. Es gab Elfmeter für Golbach, welchen Max Hofmann souverän links einschob, keine Chance für unseren Keeper Marco.

Unsere Entlastung wurde immer weniger, sodass Golbach immer stärker wurde und nun gegen unsere Defensive anrannte. Während wir das meiste noch mehr oder weniger abwehren konnten und Marco einige Paraden auspackte, fiel in der 37. Minute jedoch der 3:2 Anschlusstreffer. Nach einem Distanzschuss konnte Marco den Ball noch zur Seite abwehren, hier stand aber niemand von uns, dafür aber zwei Golbacher. Am Ende war es Christopher Söns, der die Kugel über die Linie drückte. Nach 45. Minuten war dann wie gewohnt Pause.

Da ich bei der Halbzeitansprache selten zuhöre, kann ich leider nicht sagen, was Coach Knips uns für die zweiten 45 Minuten mitgab. Ich vermute mal, es war so etwas wie: Wir spielen ganz gut, müssen jedoch noch konsequenter verteidigen und auf unsere Kontermöglichkeiten warten. Da Cagri Pizza ausliefern musste, konnte er leider nicht weiterspielen. Für ihn kam Simon herein, der nun auf dem rechten Flügel agierte. Auf jeden Fall eine Position wie auf ihn zugeschnitten. Simon vereint die Attribute Kondition, Schnelligkeit und Spritzigkeit wie kein zweiter… Kleiner Scherz: Hast gut gespielt Simon!

Golbach versuchte natürlich so schnell wie möglich den Ausgleich zu schaffen um das Spiel wieder auf Null zu setzen. Dies gelang ihnen auch recht schnell, nach 50 Minuten war es Patrick Züll, der die Murmel im Gewühl unseres Sechszehners in Richtung Tor schoss. Noch leicht abgefälscht landete dieser im rechten Eck. Auch hier keine Abwehrchance für Marco. Glücklicherweise hatte dieser Ausgleichstreffer keine große Wirkung auf uns. Hinten standen wir wieder stabil und nach vorne konnten wir hin und wieder Akzente setzen, indem wir Diallo, Alex oder unsere Flügelspieler in Szene setzten. In der 52. Minute nahm Knips den nächsten Wechsel vor, für Phippo kam nun Manu ins Spiel. Nach 55 Minuten bekamen wir eine Ecke zugesprochen, welche Diallo stark auf den zweiten Pfosten brachte. Dort stand Alex Ritter wieder goldrichtig und drückte den Ball platziert über die Linie. So lagen wir nach 55 Minuten wieder 4:3 vorne! Eine starke Reaktion auf den Ausgleichstreffer Golbachs. 

Das Spiel war zu jeder Zeit von großer Spannung geprägt, Golbach versuchte weiterhin über Kombinationsspiel nach vorne zu kommen, jedoch ließ unser Defensivverbund in dieser Phase nichts Nennenswertes zu. In der 72. Spielminute ging Birdy, unser Torschütze zum zwischenzeitlichen 3:0, vom Platz. Für ihn kam Dieter in die Partie, der fortan auf dem linken Flügel agierte. Ähnlich wie bei Simon auch für ihn eine eher ungewohnte Position. Anschließend ging auch der starke Fabi vom Feld und wurde von Oldie Alex Linden ersetzt.

Gefährlich wurde es wieder in der 79.Minute. Alex Ritter nahm im Mittelfeld Fahrt auf und war von keinem Gegner zu halten, weder mit Fouls noch mit anderen Mitteln. Nachdem er sich durchs Zentrum nach rechts durchgetankt hatte und Richtung Tor zog, schoss der den Ball trocken und platziert ins linke untere Eck! Starke Einzelaktion , welche das 5:3 bedeutete.

Nun galt es für Golbach einen zwei Tore Rückstand erneut aufzuholen. Sie versuchten viel um vors Tor zu kommen, jedoch kam selten mehr als ein Fernschuss dabei heraus. Wir hingegen hielten uns mit einigen guten Kontermöglichkeiten über Wasser, welche jedoch nicht genutzt wurden. Alex Linden und Diallo vergaben jeweils frei vor dem gegnerischen Keeper. So wurde es nochmal spannend: in der 90. Minute drückte ein Golbacher Stürmer den Ball aus abseitsverdächtiger Position über die Linie, nachdem der Ball flach auf den zweiten Pfosten gespielt wurde. Nun stand es 5:4 und die Unparteiische ließ noch einen Angriff Golbachs zu. Als letzte Aktion fungierte ein Freistoß 25 Meter zentral vor unserem Kasten. Zum Glück ging der Schuss aber links oben am Winkel vorbei. Anschließend ertönte der Schlusspfiff! Eine Runde weiter, nach einer kämpferisch sau starken Leistung gegen einen starken Gegner. 

Nun geht’s nächsten Sonntag erst auf die Kirmes nach Nettersheim und anschließend spielen wir um 15 Uhr auf heimischen Rasen gegen den SV Metternich in der zweiten Runde des Kreispokals.

So viel dazu, gut Kick!

 

– Bericht wurde von Cedric Schumacher verfasst –