Das Tore schießen wieder entdeckt

19
September
2017

geschrieben von DDH

Die Überschrift lässt es bereits erahnen, am 5. Spieltag trafen wir auf dem Kunstrasenplatz in Nettersheim auf die zweite Mannschaft der SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim, welche wir am Ende mit 4:1 besiegen konnten.

In den ersten 20. Minuten dieser Partie fand unser Spiel überhaupt nicht statt, wir agierten statisch, unsere Bewegungen stagnierten, Mehrzahl an Fehlpässen fanden statt. Dies blieb den Gastgebern natürlich nicht verborgen und machten uns großen Druck, schiebten früh und aggressiv drauf und zwangen uns dadurch zu Fehlern. Die Bereitschaft unserer Seits für unsere Mitspieler zu laufen fehlte, dieses mal waren wir in der Situation welche in den vergangenen Partien überwiegend unsere Gegner inne hatten. Unser Rückhalt Sujanthan Saravanantharajah erwies sich in einigen Situationen als sicherer und entschärfte das Ein und Andere Mal brenzlige Möglichkeiten. Ihm war es zu danken das wir keinem Rückstand hinterherliefen. In der 20. Minute konnten wir unsere erste Möglichkeit verzeichnen, Alexander Ritter brachte den Ball gefährlich aufs Tor, dieser ging jedoch knapp vorbei. Kurze Zeit später flankte Jonas Klein den Ball in den 16er, Florian Stupp holte zum Schuss aus, wurde hierbei jedoch von Lukas Heidbüchel gefoult. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Elfmeter. So war es an Alexander den fälligen Elfmeter gegen sein Ex-Verein anzutreten, diesen verwandelte er sicher zur unserer 1:0 Führung. Ab diesem Zeitpunkt an spielten wir aktiv in der Partie mit. Die Hausherren waren vom Rückstand geschockt und benötigten eine gewisse Zeit um wieder am Spielgeschehen teilzunehmen. So kamen beide Mannschaften hier und da zu Möglichkeiten welche aber bis zum Halbzeitpfiff nicht genutzt wurden.

Zur zweiten Halbzeit legten wir mit Volldampf los, kesselten Sportfreunde in deren Spielhälfte ein, sie kamen nicht zur Entfaltung, gar zum Durchatmen. Endlich war unser Spiel zu erkennen, unsere Stärke, unser Willen die drei Punkte mit zu nehmen war unverkennbar. In der 50. Spielminute war es erneut Alexander der den Ball zum 2:0 einschob. Fünf Zeigerumdrehungen später konnte Jonas sein drittes Saisontor verzeichnen, 3:0. Wir waren am Drücker, Sportfreunde konnte uns nichts entgegen setzen. So hatten wir wieder gute Möglichkeiten und hätten auf 4:0 erhöhen müssen. In der 66. Minute nahmen wir zwei Wechsel vor, Cedric Schumacher und Daniel Schmidt griffen ins Spielgeschehen für Nils Hanika und Daniel Schmitz ein. In der 71. Minute war ein Schlendrian zu erkennen, so wurde in nicht gewohnter Art und Weise verteidigt. Dies nutzen Sportfreunde in Form von Henrik Zöll, welcher zur Halbzeit eingewechselt wurde, aus. Ein nötiger Weckruf, denn danach spielten wir wieder konzentriert und schalteten sogar einen Gang höher wie zuvor. Kurz danach kam Kai Ludwigs zu seinem zweiten Saisoneinsatz. Unser Defensivverbund stand sicher, jeglicher Ball der nur Ansatzweise in Richtung unseres Tor kam bzw. kommen sollte wurde vorzeitig abgefangen. Die Offensive wurde noch einige Male gut in Szene gesetzt, jedoch entschied der Schiedsrichter bei den Aktionen auf Abseits. Nach einem Sportfreunde Angriff in den letzten Spielsekunden konnten wir einen Konter setzen, Manuel Meinen schlug den Ball aus der Abwehr nach Vorne, Daniel Schmidt nahm den Ball an, ließ zwei Sportfreunde Verteidiger stehen und schob im Eins gegen Eins gegen SG 69 Torhüter Marcel Michels zum 4:1 ein.

Am Ende ein völlig verdienter Auswärtssieg, mit diesem Erfolgserlebnis gehen wir nun die Spielwoche wo der kommende Sonntag DERBY heißt. Wir empfangen um 15.00 Uhr in Blankenheimerdorf die DJK Grün-Weiß Mülheim und hoffen auf zahlreiche Unterstützung aus unserem Dorf!