Doppelbericht 8. und 9. Spieltag

17
Oktober
2016

geschrieben von E H

8.Spieltag

Bereits in der vergangenen Woche gastierte das Arminia-Team zum Lokalderby beim FC Dollendorf-Ripsdorf II. Bis dato war der FC DoRi am unteren Tabellenende zu finden, so dass das Team aus Blankenheimerdorf bereits den drei Punkte Sieg fest eingeplant hatte. Mit dem bisherigen Saisonverlauf konnte man schliesslich zufrieden sein, hatte man Tage zuvor noch die SG Bronsfeld-Oberhausen mit einem deutlichen Sieg nach Hause geschickt. Dass die Partie in Ripsdorf kein Selbstläufer sein sollte, zeigte sich jedoch von Anfang an. Die Hausherren waren im Vergleich zur Vorwoche gut besetzt und wirkten aktiver sowie kämpferischer. Die Schwarz-Weißen wurden früh attackiert und Räume geschickt zugestellt. In keiner Phase des Spiels erhielt die Arminia einen Zugriff auf das Spiel oder konnte ihr gewohntes Spiel aufziehen. Fehlpass an Fehlpass reihte sich hintereinander, so dass bereits in Halbzeit eins Pascal Bonzelet zum 1:0 für seine Farben einköpfte. Bei Rückständen dreht das Team aus Blankenheimerdorf in der Regel erst richtig auf und bringt sich läuferisch und kämpferisch zurück ins Spiel. Nicht jedoch an diesem Tag. Konzentration und Laufleistung waren einfach zu wenig, um an diesem Spieltag zu punkten. Die beste Chance zum Ausgleich ergab sich noch für Daniel Schmidt, als dieser mit einer Direktabnahme nur die Latte traf. Auch nach der Halbzeit das gewohnte Bild. Der FC DoRi machte das Spiel und eröhte noch durch Volker Daniels und Florian Mies zum 3:0 Endstand. Insgesamt eine ganz schwache Partie der Arminia, welche zu keinem Zeitpunkt an ihre gewohnte Leistung anknüpfen konnte. Absolut verdient ging der FC DoRi hier als Sieger vom Platz.

 

Aufstellung Hirschberg – Schwarz – Jentges (Benz) – Freialdenhofen – Stupp -Hinzmann (Hammes) – Buchmann (Meinen) – Klein – Schmitz – Schmidt – Diallo

 
 

9. Spieltag

Nach der zuvor beschriebenen Pleite im Lokalderby wollten die Mannen um Trainer Jentges beim Sonntagsspiel gegen den SV Sistig-Krekel II wieder Punkten. Wieder ein Gegner aus dem unteren Tabellendrittel, wieder gab es am Ende nicht den erhofften Sieg. In der gestrigen Partie unter Leitung von Schiedsrichter Torsten van Oosten mussten sich die Schwarz-Weißen mit einem 0:0 Unentschieden begnügen. Bereits im Vorfeld standen die Vorzeichen, ähnlich wie in der vergangenen Woche, schlecht. Zu lang scheint momentan die Verletztenliste u.a. mit Stammkräften wie Lukas Neuwaldt, Maxi Mauel und Eric Müller zu sein, dass das Team ihr gewohntes Spiel aufziehen kann. Die Möglichkeit zum Sieg gab es jedoch dieses Mal für die Arminia, als ein Strafstoß vorm gegnerischen Gehäuse leichtfertig verschossen wurde. Schade um die drei Punkte. Nichts desto trotz gilt es weiter von Spiel zu Spiel zu denken und sich wieder ein Erfolgserlebnis zu erarbeiten. Die nächste Gelegenheit ergibt sich am kommenden Sonntag gegen die SG Dahlem-Schmidtheim II. Wir drücken die Daumen und werden berichten! Auf geht’s Arminia!

 

Aufstellung Hilgers M. – Schwarz – Jentges – Hilgers D. (Freialdenhofen)- Stupp -Benz (Hammes) – Klein – Schmitz – Schmidt (Buchmann) – Diallo