Niederlage zum Saisonstart

02
September
2019

geschrieben von DDH

Pleite zum Auftakt – Niederlage im ersten Saisonspiel gegen SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath

 

Im Rahmen des diesjährigen Sportfestes trafen wir zum Auftakt in die neue Saison auf die SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath. Nach einer, positiv ausgedrückt, eher durchwachsenen Vorbereitung traten wir nun endlich wieder in der B-Klasse an, kassierten jedoch hier verdientermaßen auch die erste Niederlage gegen eine Mannschaft, die wir durchaus zum Favoritenkreis um den Aufstieg zählen.

Um 14 Uhr pfiff Schiedsrichter Erich Poth die Begegnung an. Zu Beginn spielten wir sehr ordentlich und wirklich gut, das Pressing funktionierte und immer wieder konnten wir in gefährliche Situationen kommen, auch wenn zwingende Abschlüsse erst einmal ausblieben. In der 6. Minute gelang es dann jedoch unserem Neuzugang Andre Tolno unsere Mannschaft in Führung zu bringen. Nachdem Nils ihn auf rechts bediente, zog Andre auf Höhe des 16ers in die Mitte und schlenzte den Ball in Arjen Robben Manier ins lange Eck. 

In der Folge wurde die SG aber von Minute zu Minute stärker und der Ausgleich rückte immer näher, so fiel das 1:1 in der 32. Minute durch Lars Kleefuß, der frei vor Marco auftauchte und einen kühlen Kopf bewahrte. Bis zur Pause drückte Mutscheid uns weiter in die eigene Hälfte, sodass wir kaum noch Entlastung ins Spiel bekamen. Das 1:1 retteten wir jedoch bis in die Pause und so konnte erstmal neue Kraft getankt werden. Die zweite Hälfte startete dann aber wenig vielversprechend für unsere Farben. Mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Minuten erhöhte die SG auf 1:3, die Tore erzielten Lukasz Zsibrita und Jonas Wald. Auf unsere Seite wurde danach etwas für die Offensive getan, so kam Schmiddi für Stupp ins Spiel und wenig später Manu für Phippo, während sich Schmiddi natürlich ins Sturmzentrum stellte, spielte Manu 6er und Nils rückte auf die Außenverteidigerposition. Viele zwingende Torchancen kamen dabei aber nicht mehr rum. In der Schlussphase kamen wir jedoch noch ein paar Mal gefährlich vors Tor der Mutscheider. So wurde ein Schuss von Alex im 16er mit der Hand eines Verteidigers abgeblockt, ein Pfiff blieb jedoch aus. Ein Schiedsrichter kann leider nicht alles sehen und da es ja selbst in der Bundesliga mit Videobeweis nicht funktioniert (siehe Bayern gegen Gelsenkirchen) kann man auch mal drüber hinwegsehen, da der Unparteiische sonst eine gute Partie machte. 

Hoffnung keimte noch einmal auf nach dem Anschlusstreffer in der 90. Minute. Andre setzte sich über rechts durch und bediente den freistehenden Schmiddi in der Mitte. Mit einer überragenden Schussfinte hat unser Racoon erst einmal die ganze Abwehr hops genommen um den Ball anschließend cool ins lange Eck zu schieben. 

Nach einem langen Einwurf von Alex hatten wir tatsächlich nochmal die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch Domi’s Kopfball landete in den Armen des Keepers. Den anschließenden Konter verwandelte Martin Herden zum Endstand 2:4.

Bis dahin! Gut Kick.