Sportfest 2016 – Nass und matschig!

28
Juni
2016

geschrieben von E H

Nass und matschig – mit diesen beiden Worten lässt sich am besten das diesjährige Sportfest der SG Arminia Blankenheimerdorf beschreiben. Anhaltender Regen am Samstag sowie Gewitter am Sonntag Nachmittag sorgten für nicht ganz optimale Rahmenbedingungen für das Sportfest. Ein Dankeschön trotzdem an alle Spieler, Trainer, Besucher und Mannschaften für ihr Kommen und gute Spiele. Ein Dankeschön auch an alle Helfer und Förderer für die Unterstützung der SG Arminia. Besonderen Dank auch an die Löschgruppe Blankenheimerdorf, die aufgrund ihres 105-jährigen Jubiläums in diesem Jahr unserem Verein eine Spende für den Bau des neuen Multifunktionsfeldes zu kommen lässt. Löschgruppenführer Werner Schnichels überreichte die Spende im Rahmen des Sportfestes an Geschäftsführer Sebastian Jentges.

 

Vor allem die Jugendspieler liessen sich nicht vom Regen beeindrucken und lieferten trotz widriger Bedingungen spannende Spiele. Insgesamt besuchten 26 Jugendteams mit ca. 250 Kindern und Jugendlichen die diesjährigen Turniere. Im Anschluss an das Freizeitmannschaftenturnier am Samstagnachmittag sicherte sich beim D-Jugendturnier der ETSC aus Euskirchen mit 15 Punkten und 36:0 Toren eindrucksvoll den Turniersieg. Beim Bambini-Turnier am Sonntag errung der SV Nierfeld Platz 1 vor den beiden Teams unserer Jugendspielgemeinschaft. Als Sieger beim F-Jugendturnier ging die Mannschaft der SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim hervor, gefolgt vom SV Nierfeld und der SG Blankenheimerdorf/Oberahr/DoRi. Das mit 8 Teams sehr gut besetzte E-Jugendturnier musste leider nach einigen Spielen aufgrund von Gewitter abgebrochen werden. Hier gingen alle Mannschaften als Sieger vom Platz und erhielten ihre Medaillen und Sachpreise.

 

Seinen Abschluss fand das diesjährige Sportfest beim Public Viewing des Achtelfinales Deutschland gegen die Slowakei in geselliger Runde am Bierbrunnen. Neben den üblichen Aufräumarbeiten findet noch diese Woche die Aufarbeitung des stark mitgenommenen Rasenplatzes statt, um diesen nach mehrwöchiger Sperre wieder zum Saisonstart im August bespielbar zu machen.