Turnriege BBC

Im Folgenden einige Zeilen zu unserer Herrenturnriege BBC aus Anlass des 40-jährigen Bestehens.

In unseren Analen steht wie in einem Geschichtsbuch der knappe aber eindeutige Satz: „Herren Gymnastikgruppe gegründet in der Jahreshauptversammlung  1976 des Sportvereins D. J. K. Arminia Blankenheimerdorf“. Damit ist dokumentiert, dass unser Bierbauchclub, kurz BBC, im abgelaufenen Kalenderjahr 2013 gestützt auf kontinuierliche Aufzeichnungen der Geschehnisabläufe auf ein bemerkenswertes Alter von 40 Jahren zurückblicken kann. Die ersten Kassenbucheintragungen stammen vom 05.03.1975. Zu diesem Zeitpunkt gehörten dem Club 11 Mitglieder an:

 

Die Gründungsmitglieder 1975

Otto Breuer –  Robert Wagner – Karl-Heinz Lentges – Johannes Bouhs – Heinz Nill – Willi Hoffmann – Peter Vith – Heribert Poensgen – Peter Pfingsten –  Willi Nelles –  Johann Friederichs

 

Otto Breuer gab aus gesundheitlichen Gründen seine Mitgliedschaft auf. Er war langjährig Vorsitzender des Sportvereins. Zur Gründung einer Gymnastikgruppe kam es wohl, weil man sich in einem Sportverein, dessen Schwerpunkt ja auf Fußball ausgerichtet ist, nach einer alternativen sportlichen Betätigung umsieht, sei es dass die fußballerische Fähigkeiten nicht besonders ausgeprägt sind, die Vorliebe nicht unbedingt dem Fußball gilt oder das Alter bereits recht vorgeschritten ist. Darüber hinaus ein nicht zu unterschätzender Gesichtspunkt: Die Pflege der Geselligkeit.

 

Denn wenn sportlicher Ehrgeiz nicht mehr zählt, jugendliches Sich messen und Siegesstreben keine Rolle mehr spielt, lebt es sich nach genießerischem Maß. Die allerseits geschätzte 3. Halbzeit spielt sich selbstredend noch entspannter bei uns ab, sie nimmt den Hauptstellenwert ein. Neben den wöchentlichen Gymnastik oder sommerlichen Kleinwanderungen rund um das Dorf machen wir größere Wanderungen und Ausflüge in die nähere Umgebung. Seit den 80ern wurde es zur Regel jährlich, unter Hinzuziehung unserer besseren Hälften, vergnüglich Mehrtagestouren zu unternehmen, die uns im deutschsprachigen Raum und auch darüber hinaus zu wunderschönen Zielen führten.

 

Wir kamen jedesmal übereinstimmend mit dem zufriedenen Gefühl zurück, viel gesehen und erlebt zu haben. Runde Geburtstage, silberne oder goldene Hochzeiten gehören ebenfalls zu den Jahreshöhepunkten, die zu feiern unumgänglich sind. Leider sind wir mit fortschreitendem Lebensalter gesundheitlich eingeschränkt und sind jetzt eine schrumpfende Gemeinschaft. Schön wäre es, eher unwahrscheinlich, wenn der ein oder andere bei Gefallen zu uns stoßen würde und die gelichteten Reihen verstärken würde. Die natürliche Verbundenheit mit dem Gesamtverein steht außer Frage. Wir freuen uns immer über Erfolge unserer jungen Fußballer und hoffen auch in Zukunft auf schöne Erfolge. Vom Seitenrand applaudieren wir jedenfalls!